13 04, 2017

DIE YOGAPRAXIS IST NUR EIN WEG VON VIELEN….

Die meisten Teilnehmer finden durch Zufall zum Yoga. Der eine wegen körperlichen Beschwerden, der andere weil es ihm mal empfohlen wurde oder er einen Gutschein geschenkt bekommen hat, ein anderer, weil es gerade im Trend ist – so hat jeder später seine eigene Geschichte!

Bei vielen bedarf es am Anfang mehrere Anläufe, da die Haltungen (Asanas) im Yoga für den Körper neu und der ständige Fokus auf die Atmung herausfordernd sind oder der Stil bzw. der Lehrer nicht passt. Die meisten Schüler sind nach der ersten Stunde enttäuscht. Die erwartete Erleuchtung ist nicht eingetroffen. Dafür haben sie Schmerzen im Nacken oder im Schulterbereich und wundern sich über ihre zitternden Knie in den Haltungen. Die Gefühle sind gemischt und es herrscht ein großes Staunen wie anstrengend doch das Yoga sein kann.

Viele brechen ab, wenige bleiben dran und werden belohnt. Spätestens nach dem dritten Mal nehmen sie die ersten Veränderungen wahr. Der Körper wird straffer, der Gedankenfluss wird ruhiger, der Atem fließt besser, die Lebensenergie steigt und ein gesundes Wohlbefinden macht sich bemerkbar.

Wer den Weg des Yoga weiterhin beschreitet, erkennt früher oder später die Veränderungen in anderen Lebensbereichen. Die Selbstwahrnehmung steigt und führt zu mehr Achtsamkeit im Umgang mit sich selbst und seinem Umfeld. Wir achten mehr darauf, mit wem wir uns umgeben, was wir essen, womit wir uns beschäftigen, wo unsere Energie hingeht… So wird die anfängliche rein körperliche zu einer ganzheitlichen tieferen Erfahrung, auf die man oft nicht mehr verzichten mag. Immer weiter trägt einen der Weg des Yoga und man wird neugieriger und mutiger, probiert andere Lehrer und neue Stile aus.

Die alten Yogis beschrieben die acht Wege, die alle zum selben Ziel führen – zum tieferen Verständnis seiner selbst und des Lebens. Dabei ist das körperliche Yoga nur ein Weg. Meditation, Atemtechniken oder Wahrnehmungsübungen gehören zu diesen Wegen, die Euch zu Euch selbst führen. Welchen Weg Ihr beginnt, hängt oft von Eurer eigenen Lebenssituation und Euren Erfahrungen ab. Wir laden Euch ein, mit uns ein paar dieser Wege gemeinsam zu gehen.

Für einen erfolgreichen Einstieg und eine gesunde Yogapraxis empfehlen wir unsere Absolute Beginners Reihe. In acht 75-minütigen, in sich abgeschlossenen Unterrichtseinheiten erfolgt eine „Schritt für Schritt“ – Einführung in das Yoga. Dabei legen wir besonderen Wert auf die exakte Ausrichtung der Haltungen, auf das Vermitteln von Alternativen zur Ausführung der Asanas sowie der Verbindung von Atem und Bewegung.

„Eine Übungspraxis wird nur dann Erfolge zeigen, wenn wir sie über einen langen Zeitraum ohne Unterbrechung beibehalten, wenn sie von Vertrauen in den Weg und von einem Interesse, das aus unserem Innern erwächst, getragen ist.“
Patañjali, Yoga-Sûtra 1.14.

Füsun Folger

By | 2017-10-05T00:48:56+00:00 April 13th, 2017|